13. Oktober – 11. November 2012




Dominique Blais, Claire Chesnier, Michael Fesca, Jean Rouch

Eingeladen von
Fabienne Bideaud

•Ready for Fatality?•

Nachrichten zum Weltuntergang # 7

Der Projektraum NOTE ON antizipiert und feiert den prognostizierten Weltuntergang am 21. Dezember als tatsächlichen Zusammenbruch und Neuanfang und widmet das Jahr 2012 der Serie »Nachrichten zum Weltuntergang«. Für die 7. Ausgabe dieser Ausstellungsreihe entwickelte die in Paris lebende Kuratorin Fabienne Bideaud die Ausstellung »Ready for Fatality?«.

Was könnte die Menschheit vor ihrer eigenen Vergänglichkeit retten? Im Laufe der Zivilisationsgeschichte existierten verschiedene Arten von Ritualen. Das Ritual ist eine Geste oder eine Handlung, die wiederholt wird, um eine Lebensweise zu bewahren und zu schützen. Zum Beispiel tanzten die Hopi, um um Regen, Sonne und Fruchtbarkeit zu bitten. In der Antike boten die Griechen und Ägypter Gaben dar, um die Gnade ihrer Götter zu erhalten. Manchmal schlossen die Rituale auch den Tod mit ein, um noch größeren Schutz zu erbitten. Dieser Prozess bot einen Raum für die Auseinandersetzung menschlicher Wesen mit ihren Göttern oder Geistern, einen Raum zum Austausch von Gütern. Welche Arten von Ritualen performen wir in Hinblick auf die gegenwärtigen Konsumgesellschaften? Das kapitalistische System steht im Konflikt mit der spirituellen Sphäre und seine Akteur_innen sind es gewohnt, Rituale des Handels auszuführen, die ihre Begehren kolonisieren. In seinem Buch The Ritual of a Snake erklärt Aby Warburg, dass Menschen durch die Teilnahme an Ritualen lernen, ihre Ängste zu kontrollieren.

»Ready for Fatality?« ist eine Ausstellung, die Rituale anhand ihrer Produktion und ihres sozialen, historischen und politischen Kontexts analysiert. Der Kurzfilm Les Maîtres Fous (1954) von Jean Rouch (1917-2004) nimmt Stellung zu Aby Warburgs Reflexionen. Er zeigt die Gemeinschaft der Hauka in Accra, Nigeria, und demonstriert, wie die lokale Bevölkerung die von westlichen Kolonialmächte geformten Lebensumstände mit Hilfe von Ritualen durcharbeitet. Dominique Blais (*1974) untersucht mit Ohne Titel (Melancholia) (2012) die Idee von Destruktion/Rekonstruktion. Er wandelt einen Plattenspieler in ein Votivobjekt um. Der zerstörte Plattenspieler loopt auf der letzten Spur einer Schallplatte, deren Inhalt sich nicht erschließen lässt. Claire Chesnier (*1986) folgt in ihren abstrakten Tuschearbeiten auf Papier einem detaillierten Plan, einem ritualisierten Vorgang, vergleichbar mit einem Tanz zwischen Geste und Form. In ihrem Werk lässt sich das Papier als Haut wahrnehmen, auf der sich das Weiß und die Farben begegnen und zu Formen werden. Michael Fesca (*1968) präsentiert Swinging Plasticine Shifted Two (2012), einen perfomativen Produktionsprozess, der mit den Begriffen Virtuosität und Nutzlosigkeit spielt. Während der gesamten Ausstellungszeit stellt Fesca im Ausstellungsraum opulentes Geschirr aus Plastilin her. Die so entstandenen Objekte werden Teil der Fatality Dinner Performance, eines speziellen Rituals des Abendessens, sein, das er am 8. November 2012 zubereitet.

Ist Vergänglichkeit Teil des menschlichen Wesens? Der Archivraum, dessen Wände mit Texten bedeckt sind, die sich auf den Weltuntergang im historischen und zivilisatorischen Kontext beziehen, wird es den Besucher_innen ermöglichen, sich weiter in die Ideen zu vertiefen. Die Anwesenheit Michael Fescas in diesem Raum stellt ein Kontinuum zwischen Vergangenheit und Gegenwart her.

Mit freundlicher Unterstützung des INSTITUT FRANCAIS.


Ready for Fatality?Ready for Fatality?Ready for Fatality?Ready for Fatality?Ready for Fatality?Ready for Fatality?Ready for Fatality?Ready for Fatality?Ready for Fatality?swinging plasticine shifted twoswinging plasticine shifted twoswinging plasticine shifted two
Ready for Fatality?

Ready for Fatality?

Ready for Fatality?

Ready for Fatality?

Ready for Fatality?

Ready for Fatality?

Ready for Fatality?

Ready for Fatality?

Ready for Fatality?

Ready for Fatality?

Ready for Fatality?

Ready for Fatality?

Ready for Fatality?

Ready for Fatality?

Ready for Fatality?

Ready for Fatality?

Ready for Fatality?

Ready for Fatality?

swinging plasticine shifted two

swinging plasticine shifted two

swinging plasticine shifted two

swinging plasticine shifted two

swinging plasticine shifted two

swinging plasticine shifted two